Der Bewerbungsflyer

< zurück

Bewerbungsflyer – Eine Kurzbewerbung die Aufmerksamkeit schafft!

Stellen Sie sich folgende Situation vor:
Sie besuchen eine (Job-) Messe und haben im Vorfeld bereits Termine mit Arbeitgebern vereinbart. Für diese haben Sie entsprechende Bewerbungsmappen oder Kurzbewerbungen vorbereitet. Es ist aber anzunehmen, dass Sie auf solchen Veranstaltungen noch weitere interessante Unternehmen antreffen. Und genau hier kommt der Bewerbungsflyer ins Spiel!

Bewerbungsflyer bestehen in der Regel aus einem beidseitig bedruckten Querformat (Din A4), das durch zwei Knicke in drei Segmente unterteilt wird. So entstehen auf der Innen- und der Außenseite insgesamt sechs Unterteilungen. Hier fassen Sie die Informationen zum Lebenslauf zusammen und geben dem Empfänger in kompakter Form alle Informationen, die dieser benötigt, um sich ein Bild von Ihnen zu machen.

Was beim Erstellen eines Bewerbungsflyers wichtig ist!
Bewerbungsflyer sollten inhaltlich und grafisch gut aufbereitet sein um das Interesse sowie die Aufmerksamkeit der Arbeitgeber zu gewinnen. Weiterhin sollte der Flyer auf hochwertigen Papier oder Karton ausgedruckt werden, um die Professionalität / Hochwertigkeit zu unterstreichen.
Der Erfolg eines Bewerbungsflyers hängt unter anderem von der Gestaltung und dem Design ab. Im Zweifel ziehen Sie den Rat und die Unterstützung von einem professionellen Grafiker heran.

Bewerbungsflyer erstellen
Folgender Aufbau ist denkbar (Din A4 Querformat):

Außen- / Vorderseite

  • Rechte Spalte: Name, Bewerbungsfoto und Kontaktdaten als Deckblatt
  • Mittlere Spalte: Kontaktdaten
  • Linke Spalte: Weitere Qualifikationen

Innenseite

  • Linke Spalte: Kurzes Anschreiben – Werbung in eigener Sache
  • Mittlere Spalte: Beruflicher Werdegang
  • Rechte Spalte: Erfolge, persönliche Stärken
    Das Angebot, eine vollständige Bewerbung zu versenden

Auf der Innenseite, rechte Spalte, können Sie noch weitere Angaben ergänzen.
Z.B.:

  • Auslandserfahrungen
  • Hobbys

Bewerbungsflyer drucken!
Wer keinen hochwertigen Farbdrucker und /oder die richtige Papierqualität zur Hand hat, sollte auf einen Copy-Shop zurückgreifen und die Flyer dort ausdrucken lassen.
Alternativ findet man über das Internet Druckereien, die zu günstigen Preisen den Flyer-Druck anbieten.

Weitere Einsatzbereiche für einen Bewerbungsflyer!
Den Bewerbungsflyer können Sie ebenfalls als Initiativbewerbung an Unternehmen versenden. Der Vorteil: Sie benötigen für den Versand lediglich einen C6 Briefumschlag, Sie zeigen Kreativität und das auffällige Format schafft Aufmerksamkeit.

Fazit:
Ein gut gemachter Bewerbungsflyer kann sehr wirkungsvoll sein. Auf Job- und Karrieremessen kann ein Bewerbungsflyer am Ende des Gespräches als ausführliche Visitenkarte überreicht werden. Dies sollte auch der hauptsächliche Einsatzbereich sein.
Die grafische Gestaltung des Flyers ist nicht festgeschrieben. Das eingangs erwähnte Format - beidseitig bedrucktes Querformat (Din A4) – ist lediglich ein Formatvorschlag unsererseits. Dem Design und der Gestaltung sind daher keine Grenzen gesetzt. Bedenken Sie bitte, der Flyer sollte ein handliches Format haben und seinen Zweck erfüllen – Interesse wecken.

Muster-Bewerbungsflyer finden Sie in den Bewerbungstipps bei aufstiegsjobs.de.
Hier geht es zu den Bewerbungstipps!

Der Career Service der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) steht Ihnen für Fragen rund um das Theme Bewerbung sowie zur Erstellung eines Bewerbungsflyers jederzeit zur Verfügung.

Deutsche Hochschule für Prävention
und Gesundheitsmanagement GmbH
Hermann Neuberger Sportschule 3
D-66123 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681 6855-580

E-Mail: career-service@dhfpg.de

07.11.2017