< zurück
Stabilitätsgesetz (StabG)
Ausführliche Beschreibung:

Verpflichtung von Bund und Ländern, die Erfordernisse des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichtes bei ihren wirtschafts- und finanzpolitischen Entscheidungen und Maßnahmen als maßgebend zu erachten.