Zeugnisse / Anlagen / Referenzen

< zurück

Zeugnisse und Zertifikate sind ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Allerdings ergeben sich einige Besonderheiten bei der Postalischen- und der Online-Bewerbung bezüglich der Auswahl und der Übermittlung.

Zeugnisse dienen zur Überprüfung der im Lebenslauf und im Anschreiben gemachten Angaben. Bei der Print-Bewerbung müssen alle Angaben zur beruflichen Laufbahn durch entsprechende Zeugnisse und Zertifikate belegt werden.
Dieser Anspruch ist bei der der Online-Bewerbung, aufgrund der zum Teil beschränkten Datenvolumen, nicht immer erfüllbar.

Beispiel: Der Anhang Ihrer E-Mail-Bewerbung darf beispielsweise 2 MB nicht überschreiten. Dies erfordert eine Auswahl an Zeugnissen und Zertifikaten! Wählen Sie bei solchen Einschränkungen die aktuellsten und wichtigsten – für die Stelle relevanten - Dokumente aus.

Achtung: Bei der Online-Bewerbung werden der Lebenslauf und die Zeugnisse nicht einzeln angehängt, sondern zu einem gesamten Dokument zusammengefasst und der E-Mail hinzugefügt. Das bedeutet: Ihre E-Mail hat nur einen einzigen Anhang, in dem alle Bestandteile zu einem einzigen PDF-Dokument zusammengefasst sind. Dieses Dokument sollte mit einem eindeutigen Dateinamen wie z.B. „Bewerbung_Max_Mustermann_YX_GmbH.PDF“ benannt werden.

Versenden Sie per E- Mail NUR Dokumente im PDF-Format als Anlagen. Alle anderen Dateiformate sind tabu. Zum einen können diese Viren enthalten, zum anderen ist das Öffnen der Dokumente durch den Empfänger, sollte dieser technisch anders ausgestattet sein, nicht immer sichergestellt.

Wenn Sie für die Zeugnisse keinen Scanner zur Erstellung von PDF-Dokumenten zur Verfügung haben, können Sie diese im Copy-Shop erstellen lassen.

Hinweis:
Bei der schriftlichen Bewerbung, werden nur Zeugniskopien angefügt. Versenden Sie keine original Zeugnisse. Beglaubigte Kopien sind nur notwendig, wenn diese in der Stellenausschreibung ausdrücklich gewünscht werden.

Sonstige Unterlagen
Zu den sonstigen Unterlagen gehören zum Beispiel:

  • Referenzen
  • Arbeitsproben
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitszeugnis

Diese Unterlagen fügen Sie der Bewerbungsmappe nur bei, wenn dies in der Stellenausschreibung gefordert ist.
Ausnahme: Referenzen; diese können Sie natürlich immer beifügen!

Einreichen von beglaubigten Kopien!
Verlangt ein Unternehmen, Universität, Hochschule etc. beglaubigte Zeugniskopien für eine Bewerbung oder Anmeldung, haben Sie verschiedene Möglichkeiten diese beglaubigen zu lassen.

  1. In Städten und Gemeinden können Sie Zeugnisse durch das Bürgerbüro / Rathaus beglaubigen lassen.
    Wichtig: Erstellen Sie die Kopie in einem Copy-Shop und nehmen Sie diese, inkl. des Originals, mit zur Behörde. Nicht jedes Bürgerbüro ist in der Lage "ordentliche" Kopien zu erstellen.
    Informationen über die Kosten, benötigte Dokumente etc. liefern die Internetseiten der Städte und Gemeinden.
  2. Abiturzeugnisse / Schulzeugnisse können von der jeweiligen Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, beglaubigt werden.
  3. Notare dürfen ebenfalls beglaubigte Kopien erstellen. Hier ist allerdings mit erhöhten Kosten zu rechnen.