Das Stellengesuch

< zurück

Das Stellengesuch stellt eine sehr gute Möglichkeit dar auf die eigene Person aufmerksam zu machen und Eigeninitiative, Motivation, Leistungsbereitschaft sowie Kreativität zu zeigen.

Allerdings kommt es nicht nur darauf an ein Stellengesuch zu schalten. Es kommt auch darauf an sich gut zu präsentieren, Interesse an Ihrer Person zu wecken und einen guten 1. Eindruck zu hinterlassen.

Bedenken Sie: Das Stellengesuch ist der 1. Kontakt den Sie mit dem potentiellen neuen Arbeitgeber haben!

Aber wo schalte man das Stellengesuch?
Online-Pattformen bieten sehr häufig die Möglichkeit der kostenfreien Veröffentlichung von Stellengesuchen an und sind i.d.R. auf spezielle Arbeitsmarktbereiche ausgerichtet. Die eingestellten Daten können während der Laufzeit bearbeitet werden und stehen einen längeren Zeitraum zur Verfügung. Die so genannten Streuverluste sind als relativ gering.
Zusätzlich können bei den meisten Stellenbörsen Zeugnisse als PDF-Dokument sowie ein Bewerbungsbild hochgeladen werden.

Achten Sie bei Online-Plattformen aber auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.

Print-Medien sind häufig kostenpflichtig, bieten nur einen begrenzten Platz und sind, was das den Erscheinungszeitraum angeht, oft sehr eingeschränkt.

Daher die Empfehlung: Nutzen Sie spezialisierte Stellenbörsen für Ihr Stellengesuch!

Bei aufstiegsjobs.de finden Sie z.B. die Möglichkeit, ein Stellengesuch (Profil) für den Zukunftsmarkt Sport, Fitness, Prävention und Gesundheit einzustellen.

Nachfolgend möchten wir die Schritte zu einem aussagekräftigen Stellengesuch beschreiben.


Vorbereitung:

Nehmen Sie zuerst die für Sie interessanten Stellenangebote unter die Lupe. Sie werden feststellen, dass in den unterschiedlichen Stellenanzeigen immer wieder identischen Begriffe erscheinen. Diese Schlagworte können Sie in Ihrem Stellengesuch verwenden, da ein potentieller Arbeitgeber die Profile nach diesen Bezeichnungen filtern bzw. duchsuchen wird.

Die Überschrift / der Titel:
Der Titel Ihres Stellengesuches wird durch den Arbeitgeber zuerst gelesen und soll sein Interesse wecken. Zum Beispiel:

  • Fitnessfachwirt sucht leitende Position im Fitness- oder Gesundheitsstudio
  • Lehrerin für Gruppentraining mit Zusatzausbildung sucht Stelle als sportliche Leitung
  • SPA-Beraterin mit Vertriebserfahrung sucht Position mit Leitungsfunktion
  • Ausbildungsplatz für ein duales Studium zum Bachelor of Arts… gesucht

Die Überschrift soll bereits beim 1. Blick neugierig machen und eine Aussage enthalten.
Geben Sie möglichst konkret an nach welcher Position, Fach- und/oder Geschäftsbereich Sie suchen. Von Titeln wie z.B. „Suche Job im Fitnessbereich“ raten wir ab.

Der Bewerbungstext:
Der Bewerbungstext kommt dem einer Initiativ-Bewerbung gleich. Sie bewerben sich nicht auf eine ausgeschriebene Stelle und können sich somit nicht auf bestimmte Aussagen und Voraussetzungen stützen. Deshalb sollten Sie einen Text mit entsprechendem Informationsgehalt formulieren.
Der Text sollte enthalten:

  • Ihre wichtigsten fachlichen Qualifikationen
  • Ihre beruflichen Erfolge
  • eine präzise Angabe, was Sie suchen
  • ggf. eine Angabe zu Ihrer Mobilität

Für den Text gilt:
Bleiben Sie klar und verständlich. Alle Aussagen sollen präzise sein. Machen Sie klare Angabe zu der Position die Sie suchen. Vermeiden Sie Abkürzungen im Text. Diese machen den Text oft schlecht lesbar und unverständlich.

Vermeiden Sie auch Aussagen wie:

  • suche neuen Wirkungskreis
    oder
  • suche interessante Aufgaben
    Wie soll ein Arbeitgeber wissen was Sie damit meinen!
  • suche dringend
    oder
  • zum baldmöglichsten Termin

Solche Formulierungen signalisieren lediglich dass Sie „mit Druck“ suchen.
Für die Erstellung des Stellengesuches sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen. Bedenken Sie, dass das der 1. Kontakt mit Ihrem neuen Arbeitgeber sein kann!

Sobald das Stellengesuch online gestellt ist, sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bereithalten. So können Sie auf die eingehenden Arbeitgeberanfragen schnell reagieren.

Fazit:
Ein Stellengesuch gibt Ihnen eine sehr gute Gelegenheit, die Suche nach einer neuen Anstellung zu unterstützen und Werbung für die eigene Person zu machen. Bei der Möglichkeit der kostenfreien Schaltung eines Profils, müssen Sie lediglich Zeit und Mühe investieren.
Bedenken Sie nun, wenn ein Arbeitgeber eine offene Position nicht per Stellenanzeige ausschreiben möchte um eine Flut von Bewerbungen zu vermeiden, bleiben für die Bewerberansprachen nicht viele Wege übrig.